~ » You « ~ » have « ~ » made « ~ » a « ~ » fool « ~ » of « ~ » everyone « ~



Es sind wieder Ferien. Nach nur sechs schulerfüllten Wochen, die man hinter sich bringen musste. Für mich reicht das allerdings völlig.
In der Zeit sind wieder mehr oder weniger erfreuliche Leistungen zu Stande gekommen und man hat auch mehr oder weniger interessante Bekanntschaften gemacht.

Aber jetzt mal zu einem anderem Thema.
Wieso muss ich in so einer hinterbliebenden Stadt wohnen?
Wahrscheinlich ist hinterblieben der falsche Ausdruck dafür, aber momentan fällt mir kein anderer Begriff dafür ein.
Es geht um Freitag Abend...
Man wollte einfach mal wieder weg gehen und eine amüsante und im Gegensatz zum Alltag abwechslungsreiche Zeit haben.
Dann bemerkt man von rechts, links und hinter einem diese belächelnden und abwertenden Blicke.
Können sich einige nicht einfach damit abfinden, dass man ihren Stil nicht leiden kann? Insofern sie überhaupt einen haben.
Jetzt werde ich wohl nie mehr einen Rock und ne schwarze Hose darunter in der Öffentlichkeit tragen.
Zumindest auf Schwedt bezogen.
Einerseits hat es mir die Nacht verdorben und andererseits ist mein Selbstbewusstsein auf Null gesunken.
Zumal eine Person, von der ich es wirklich nicht erwartet hatte, das Ganze auch noch unterstützt hat.

So genug Selbstmitleid - eigtl mag ich das selber nicht.

naja, einmal kurz noch (:
Am Montag werden mir zwei Weißheitszähne gezogen.
Ich werde erbärmlich in meinem Bett verkümmern.

Take me by the hand and tell me you would take me anywhere...
i know you wouldn't but let me dream..let me dream...

2.10.06 21:13





And it's the stars

The stars that shine for you

And it's the stars

The stars that lie to you








Uuuund schon wieder eine Woche rum.
Wieso vergeht die Zeit während den Ferien immer viel schneller als in der Schulzeit.
Weil die Zeit so viel schöner ist?
Weil es ganz anders ist als der triste Alltag?
Weil man uns ärgern will?

Na ja, ab morgen wird die Zeit ja eh nicht mehr schön (:
Ich höre schon das Knirschen und Knacken in den Ohren.
Am besten wäre jetzt natürlich irgendwo auf den Kanaren zu liegen in der Sonne, an nichts denkend und den Wellen zu zuhören. [:

Mir ist aufgefallen, dass ich in den Ferien mein Instrument sehr vernachlässige und nun frage ich mich, woran das liegt.
Wahrscheinlich ist auch das Alltag und ich möcht auch das los werden.
Aber wenn das sogar schon zum Alltag gehört, dann steht es schlecht um mich.
8.10.06 22:06



Ending Love ?
13.10.06 18:27


This was a story about you and me



Ich kann eigentlich gar nicht beschreiben, wieso ich zur Zeit so deprimiert bin. Oder will ich es nicht?
Das Thema regt mich jetzt einfach noch zu sehr auf, irgendwie.Dabei geht es mir nach dem 2. Tag nun schon so, dass ich hin und her überlege, ob ich ihn anschreibe oder ob ich es bleiben lasse. Immerhin kann er vielleicht auch denken: "Hey, sie sollte sich melden, denn immerhin will sie Zeit haben und soll sich bemerkbar machen, wenn sie sich entschieden hat."


Zumindest denke ich jetzt so und das macht alles schwerer. Kann er denn nicht jetzt mal nachgeben und mir einen Gefallen tun? Verlange ich zu viel? Verlange ich was falsches?
Bin ich vielleicht im Unrecht oder kommen da jetzt einfach zu viele Gedanken in meinen Kopf?
Fragen, die mir wahrscheinlich niemand beantworten kann.
Ich muss warten bis ins Unbekannte.
Nur wie lange halte ich es aus?


"Welche Ungeheuerlichkeit, dass der Mensch allein nicht das Ganze ist. Und je grösser seine Sehnsucht ist, ein Ganzes zu sein, umso verfluchter steht er da, bis zum Verbluten ausgesetzt dem andere Geschlecht..."
Don Juan


Wieso genau du es bist?

Weil ich nach dir greife, obwohl ich nicht weiß, ob du mich halten wirst.

aber ich gebe nicht auf - noch nicht.


18.10.06 21:52


"Isch kenne den Weg"



So nun endlich mal wieder ein Eintrag nach einer etwas längeren Zeit.
Hat jemand gewartet? ; )

Die Woche hat man dann doch wieder ganz gut überstanden und das lange Wochenende wurde ja auch ganz gut eingeleitet. (:
Zwar war im Exit gestern nicht allzu viel los, aber darunter hat die Unterhaltung nicht sehr gelitten. Vielleicht hat das auch am Alkohol gelegen? thihi

Wusste auch zuvor noch nicht, dass es einen Bikerclub in Schwedt gibt. Mensch mensch, die Stadt hat ja wohl doch ein bisschen was zu bieten,ähem.
Wäre vielleicht auch noch ganz lustig gewesen, wenn denn nicht meine Stiefschwester da gewesen wäre.
Irgendwie weiß ich nicht richtig, ob ich es so haben will.
Ignorieren ist ja nicht immer die beste Lösung.
Aber andererseits, was soll man machen?
Wenn ich anfangen würde,mit ihr zu reden, was sie sicherlich erst gar nicht will, dann wüsste ich nicht, welche Sachen ich ihr zuerst an den Kopf donnere. Warum sie rumerzählt hat, dass ich angeblich ihren Vater als meinen Vater bezeichne? Wieso sie meine Mum so runtermacht hinter ihrem Rücken? Weshalb sie dann nicht mal zu uns kommt und uns mal ihr Problem erklärt?
Das ist mir gestern die ganze Zeit durch den Kopf gegangen und dann war die gute Laune irgendwie weg.
Da konnte mich der angeheiterte Martin auch nicht mehr aufmuntern ^^

Dann gings auch bald nach Hause, zum Glück nicht mit Fahrrad (: und ab ins Bettle.

Heute wirds dann erstmal wieder chillig und morgen gehts zum Frisör muhahaha
Mal sehen, ob sie es versauen oder doch einigermaßen hinbekommen. Ich lass mich überraschen.

29.10.06 15:08



Gratis bloggen bei
myblog.de